Wichtiger Hinweis zum Mammographie-Screening in Zeiten von Corona

 

Sehr geehrte Screeningteilnehmerinnen,

die Ärztinnen und Ärzte tragen dafür Sorge, dass auch im Mammographie-Screening die Infektionsschutzmaßnahmen sichergestellt werden, die in Zeiten von Corona gefordert sind. Die regelmäßige Brustkrebsfrüherkennung im Mammographie-Screening kann Frauen vor dem Brustkrebstod bewahren. Helfen Sie uns deshalb bitte dabei, sich und andere während Ihres Untersuchungstermins zu schützen.

 

Unsere Bitte an Sie:

  • Wenn Sie grippeähnliche Symptome haben wie Fieber, trockener Husten und Erschöpfung, verschieben Sie bitte Ihren Termin.
  • Bringen Sie bitte eine Mund-Nasen-Bedeckung zum Untersuchungstermin mit und tragen Sie diese in der Mammographie-Einheit.
  • Bitte beachten Sie auch die Informationen zum Infektionsschutz in der Mammographie-Einheit.

 

Falls Sie Ihren Termin verschieben möchten, Fragen haben oder absagen möchten, können Sie sich unter Kontaktinformationen der Zentralen Stelle an Ihre Zentrale Stelle wenden.

Aufgrund der Abstandsregeln kann es aufgrund des relativ kleinen Wartebereichs am Standort Köpenick zu Schlangenbildung und etwas längeren Wartezeiten bei Ihrem Screeningtermin kommen, wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Screening-Ärztinnen und -Ärzte